Dienstag, 19. Mai 2015

Linsenküchlein mit Tomatensalsa

Zutaten Linsenküchlein:
300 g rote Linsen über Nacht mit1 TL Kreuzkümmelsamen und 1 Steranis eingeweicht.

1 kleine Zwiebel
1/2 TL Salz

Zum Ausbacken:
Olivenöl


Zubereitung Linsenküchlein
Die Linsen abgießen, den Sternanis entfernen
Zusammen mit den anderen Zutaten fein pürieren.

Gut eine handbreit Öl in eine Pfanne geben und nicht zu hoch erhitzen. 
Mit einem Esslöffel rund Häufchen ins Öl setzen und langsam hellbraun backen, umdrehen und andere Seite auch backen.
Auf Küchenkrepp abtropfen.




Zutaten Salsa:
600 g Tomaten, gehäutet und entkernt
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 TL Tomatenmark
Chiliflocken
3 EL Olivenöl
1/2 TL gehackte Rosmarinnadeln
Dattelsirup
Apfelessig
Salz 
Pfeffer


Zubereitung Salsa:
Die Tomaten fein würfeln oder hacken.
Zwiebel und Knoblauch schälen und ebenfalls würfeln bzw. fein hacken.

Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten, Tomatenmark und Chiliflocken zugeben und kurz anrösten.

Die Hälfte von den Tomatenwürfeln, die Rosmarinnadeln, einen guten Schuss Essig und nach Belieben Dattelsirup und Salz zugeben, alles verrühren und 10-15 Min. bei milder Hitze kochen. Pfeffern und abschmecken, so dass die Komponenten salzig-sauer-süß ausgewogen sind.

Abkühlen lassen, dann erst den Rest der Tomaten zugeben und unter rühren.



Und so sieht´s dann zusammen aus:


Man kann natürlich auch die Salsa auf Vorrat machen und die Linsenküchlein dann warm mit der kalten Salsa essen. Oder die Salsa zu Nachos, das ist auch lecker.


Kommentare:

  1. Das hört sich interessant an :) Werde ich mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin, hast du ausprobiert? Ich bin gerade dabei, dem Blog wieder etwas mehr Aufmerksamkeit zu widmen und da finde ich deine Kommentare, die bisher unbeantwortet geblieben sind.....sorry :-)

      Löschen